Industrialisierung Eisenbahn Produktüberblick

Industrialisierung Eisenbahn – die besten Industrialisierung Eisenbahn. Bist du auf der Industrialisierung Eisenbahn-Suche und freust dich auf Kinderspielsachen, die Freude bereiten? Dann bist du hier genau richtig, denn wir sind die Industrialisierung Eisenbahn-Seite im Netz, die dabei hilft, Spielzeug zu kaufen und eben auch die Industrialisierung Eisenbahn-Anschaffung maximal einfach zu machen.

Industrialisierung Eisenbahn kaufen – einfach mit kinderspielsachen.com

Wir sind kein Industrialisierung Eisenbahn Testportal. Wenn du nach Kinderspielzeug Testberichten und Erfahrungsberichten zu Kinderspielsachen suchst, bist du hier nicht richtig. Auch Industrialisierung Eisenbahn-Preisvergleiche und weitere Kinderspielzeug Vergleiche wirst du hier nicht finden und doch sind wir die ideale Seite, um Spielzeug- und eben auch Industrialisierung Eisenbahn Vorschläge einfach zu finden.

Die Spielbedarf Suche – so helfen wir beim Kinderspielzeug Kauf?

Unsere Spielbedarf-Datenbank durchforstet zahlreiche Kinderspielzeug Expertenshops im Internet und bringt dich schnell zum jeweiligen Kinderspielzeug Shop, der eben auch Industrialisierung Eisenbahn Artikel im Sortiment führen wird. Anstatt auf der Suche nach Kinderspielsachen nur bei einem Kinderspielzeug und Industrialisierung Eisenbahn-Anbieter vorbeizuschauen, greifen wir gleich auf mehrere zu und ersparen dir lange Recherchen bei der Kinderspielzeug Suche.

Abseits der Industrialisierung Eisenbahn. Dein Kinderspielzeug-Ratgeber

Natürlich gibt es auch beim Industrialisierung Eisenbahn-Kauf so manches zu beachten, weshalb es sinnvoll ist, nicht gleich beim erst besten Spielwaren Shop zu kaufen. Mit ein wenig Recherche und Geduld bei der Suche nach Kinderspielsachen, die Freude bereiten, findet man sicher die richtigen Industrialisierung Eisenbahn Ideen. Kommen wir nun zu unseren Industrialisierung Eisenbahn – Ergebnissen und unseren Vorschlägen für dich.

Industrialisierung Eisenbahn – der Produktüberblick

Auch wenn du hier bei der Industrialisierung Eisenbahn-Suche mal keinen Erfolg hast und keiner der Kinderspielzeug Shops die passende Produktideen für Kinderspielsachen aller Art anbietet, lohnt es sich, wiederzukommen, denn unsere Datenbank auf kinderspielsachen.com aktualisiert sich ständig, so dass du vielleicht schon morgen den richtigen Industrialisierung Eisenbahn- Artikel finden wirst.

Angebot
Industrialisierung
Unter "Industrialisierung" wird der sozialökonomische Entwicklungssprozess verstanden, der Agrargesellschaften in Industriegesellschaften umformte - in Gesellschaften, die von maschineller Produktion, freien Unternehmern und Lohnarbeitern, von Mobilität von Waren und Menschen und von großstädtischen Lebensformen geprägt sind. Ausgehend von England durchliefen die meisten Staaten Europas und Nordamerikas sowie einige wenige andere Länder in der Zeit zwischen der Mitte des 18. Jahrhunderts und dem Beginn des Ersten Weltkriegs den Industrialisierungsprozess. Diese Umwandlung ermöglichte das für uns heute so selbstverständliche Wirtschaftswachstum - die Voraussetzung für Wohlstand, aber auch für soziale Probleme, denen v. a. mit den Instrumenten der sozialen Sicherung begegnet wird.Die Industrialisierung ist klassischer Stoff des Geschichtsunterrichts. In diesem Band sind die grundlegenden Quellen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Umwelt, Alltag und Mentalitäten multiperspektivisch und kontrovers zusammengestellt.
Angebot
Industrialisierung
Unter “Industrialisierung” wird der sozialökonomische Entwicklungssprozess verstanden, der Agrargesellschaften in Industriegesellschaften umformte – in Gesellschaften, die von maschineller Produktion, freien Unternehmern und Lohnarbeitern, von Mobilität von Waren und Menschen und von großstädtischen Lebensformen geprägt sind. Ausgehend von England durchliefen die meisten Staaten Europas und Nordamerikas sowie einige wenige andere Länder in der Zeit zwischen der Mitte des 18. Jahrhunderts und dem Beginn des Ersten Weltkriegs den Industrialisierungsprozess. Diese Umwandlung ermöglichte das für uns heute so selbstverständliche Wirtschaftswachstum – die Voraussetzung für Wohlstand, aber auch für soziale Probleme, denen v. a. mit den Instrumenten der sozialen Sicherung begegnet wird. Die Industrialisierung ist klassischer Stoff des Geschichtsunterrichts. In diesem Band sind die grundlegenden Quellen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Umwelt, Alltag und Mentalitäten multiperspektivisch und kontrovers zusammengestellt.
Angebot
Rainer Wirtz - GEBRAUCHT Industrialisierung, Ent-Industrialisierung, Musealisierung? - Preis vom 17.11.2022 05:32:02 h
Binding : Sondereinband, Label : Rheinland-Verlagsges., Publisher : Rheinland-Verlagsges., medium : Broschiert, publicationDate : 1998-01-01, authors : Rainer Wirtz, ISBN : 3792717026
Angebot
Die Industrialisierung der USA - Wie die Ausstattung an Boden und Arbeit die Industrialisierung kennzeichnete
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Note: 2,0, Universität Hohenheim (Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte), Veranstaltung: Wirtschaftsgeschichte Seminar, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die USA entwickelten sich in knapp hundert Jahren von einer weitgehend agrarisch geprägten Vereinigung der 13 Gründungskolonien zur größten Ökonomie der Welt und damit gleichzeitig zu einer Weltmacht. Die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg dieses Landes wurde bereits während der Industrialisierung im 19. Jahrhundert geschaffen. Der Prozess der Industrialisierung wurde dabei in den USA maßgeblich von zwei Faktoren bestimmt: Boden und Arbeit. In dieser Arbeit soll die Frage im Zentrum der Betrachtungen stehen, wie sich die natürliche Faktor-ausstattung des Landes an Boden und Arbeit (der Faktor Kapital wird nur am Rande betrachtet) auf den Verlauf der Industrialisierung ausgewirkte. Dabei wird vor allem Neuengland, als Ursprung der frühen amerikanischen Industrialisierung, im Mittelpunkt der Betrachtung stehen. Von Interesse sind hier die folgenden Fragen: Warum begann die Industrialisierung gerade in Neuengland? Wie stellt sich der Verlauf dar und durch welche Besonderheiten ist er gekennzeichnet?
Angebot
Familie zur Zeit der Industrialisierung und heute
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 1,0, Universität Paderborn (Soziologie), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit werden als erstes die Umstände der Familie zur Zeit der Industrialisierung vorgestellt: Es wird ein kurzer Überblick über den Wandel von der Agrargesellschaft zur Industriegesellschaft gegeben. Darauf folgt eine genaue Auseinandersetzung mit dem Thema 'Familie zur Zeit der Industrialisierung'. Im Folgenden werden die Umstände der Familie zur heutigen Zeit dargestellt. Zu Anfang wird ein Überblick über die Entstehung der heutigen Familie gegeben. Es folgen die Kapitel Familienstrukturen und familiale Lebensformen, emotionale Beziehungen in der Familie und Probleme und Problembewältigung in der heutigen Familie. Im Anschluss folgt eine Auseinandersetzung mit dem Aspekt, wie und ob man Familie und Beruf heute in Einklang miteinander erleben kann, wobei es vor allem um die berufstätige Frau und Mutter geht.
Angebot
Deindustrialisierung und Umgang mit dem industriellen Erbe
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Umweltwissenschaften, Note: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München (Seminar für sozialwissenschaftliche Geographie), Veranstaltung: Europas Städte: Aktuelle Themen und Prozesse, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die Deindustrialisierung anhand von ausgewählten europäischen Staaten darzustellen. Hierfür ist ein kurzer geschichtlicher Rückblick in die Zeit der Industrialisierung angebracht, um später den Strukturwandel im 20. Jahrhundert nachvollziehen zu können.Außerdem befasst sich die Arbeit mit dem Umgang des industriellen Erbes in heutiger Zeit. Beabsichtigt ist aufzudecken, auf welche Weise die Hinterlassenschaften der industriellen Epoche in Altindustriestädten umgewandelt, umgenutzt und auch verwertet werden. Dies geschieht anhand der drei Beispielregionen bzw. -städte Ruhrgebiet, Glasgow und Bilbao. Am Ende werden diese einander gegenübergestellt und die verschiedenen Ansätze verglichen.
Angebot
Familie zur Zeit der Industrialisierung und heute
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 1,0, Universität Paderborn (Soziologie), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit werden als erstes die Umstände der Familie zur Zeit der Industrialisierung vorgestellt: Es wird ein kurzer Überblick über den Wandel von der Agrargesellschaft zur Industriegesellschaft gegeben. Darauf folgt eine genaue Auseinandersetzung mit dem Thema 'Familie zur Zeit der Industrialisierung'. Im Folgenden werden die Umstände der Familie zur heutigen Zeit dargestellt. Zu Anfang wird ein Überblick über die Entstehung der heutigen Familie gegeben. Es folgen die Kapitel Familienstrukturen und familiale Lebensformen, emotionale Beziehungen in der Familie und Probleme und Problembewältigung in der heutigen Familie. Im Anschluss folgt eine Auseinandersetzung mit dem Aspekt, wie und ob man Familie und Beruf heute in Einklang miteinander erleben kann, wobei es vor allem um die berufstätige Frau und Mutter geht.
Angebot
Tischleuchte Die Industrialisierung Zink
Die Tischleuchte Die Industrialisierung Die Industrialisierung ist in vollem Gange. Ein Metallrahmen, silber verzinkt mit sichtbaren Schweißpunkten und grob verarbeitet. In der Mitte eine Fassung E27 und eine Zuleitung aus schwarzem Textilkabel, welches durch das Metall durchgefädelt ist. Du kannst die Tischleuchte hochkant oder quer aufstellen, sie ist immer ein Blickfang. Material: Metall Maße: B: 15cm, T: 12cm, H: 30cm max. 1 x 25Watt/ E27 ohne Leuchtmittel
Angebot
Furnace - Das Zeitalter der Industrialisierung
Furnace - Das Zeitalter der Industrialisierung
Angebot
Angebot
Stationenlernen Industrialisierung
Die Reihe zum Stationenlernen Geschichte eignet sich hervorragend für heterogene Lerngruppen. Drei verschiedene Niveaustufen bieten innerhalb der Gruppe Differenzierung und werden somit auch den Anforderungen der GMS gerecht. Die Stationen sind im A5-Format gehalten. Auf den Rückseiten befinden sich die Lösungen. Diese können aber auch an einem separaten Ort ausgelegt werden oder ganz bei der Lehrkraft verbleiben. Das Material hält viele Varianten bereit! 64 Seiten, mit Lösungen
Angebot
Industrialisierung - Helmut Papenberg, Geheftet
Industrialisierung. Basiswissen erschließen & zielsicher präsentieren: Materialien zum Zeitalter der Industrialisierung
Angebot
Die industrialisierte Stadt
Wenn in der breiten Öffentlichkeit der Name 'Gera' fällt, weiß in der Regel kaum jemand, welche Bedeutung diese Stadt einst für Deutschland hatte. Die Stadt war um 1900 eine der bedeutendsten Industriestädte Deutschlands. Neben zahlreichen Fabrikbauten wurden in Gera eine enorm hohe Anzahl an Villen errichtet. Das Buch befasst sich deshalb neben der Industriegeschichte mit dem Bereich Wohnen um 1900. Dabei werden Arbeitermietskasernen, Bürgerhäuser und Villen miteinander verglichen und analysiert, in welchen Bereichen der Stadt diese erbaut wurden und wieso. Außerdem wird der Frage nachgegangen, wie in der industrialisierten Stadt die verschiedenen Schichten miteinander lebten und welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede sie untereinander aufwiesen. Das vorliegende Buch ist als eine Art theoretischer Wanderführer zu sehen, weshalb es möglich ist mit dem Autor eine Führung durch die verschiedenen Gebiete der Stadt zu unternehmen.
Angebot
Lernwerkstatt Die Zeit der Industrialisierung (eBook, PDF)
Die Industrialisierung ist ein sehr spannendes und vielseitiges Unterrichtsthema im Geschichtsunterricht der Sekundarstufe. Dieser Band beschäftigt sich abwechslungsreich mit dem Aufbruch in ein neues Zeitlalter. Die Arbeitsblätter sind vorgesehen zum Einsatz in der Sekundarstufe im 6.-10. Schuljahr und bestens geeignet für die Freiarbeit oder zum Stationenlernen. Die Kopiervorlagen enthalten spannende und interessante Infotexte sowie dazu ausgearbeitete Aufgabenstellungen, die in verschiedenen Sozialformen (Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit) erarbeitet werden. Zum Inhalt: Einleitung Aufbruch in ein neues Zeitalter (Europa kurz vor der Industrialisierung) Wie alles begann (Wichtige Erfindungen) Die ersten Maschinen (Die Arbeitskraft des Menschen wird überflügelt) England - treibender Motor in Europa (Die industriellen Anfänge) Die Überwindung der Zeit (Leistungskräftige Transportmittel lassen die Welt zusammenwachsen) Die ersten großen Fabriken in Deutschland (Bedeutende Industrielle und ihre ersten Fabriken) Arbeiten in einer Fabrik (Alltag eines Industriearbeiters) Die Industrialisierung verändert die Gesellschaft (Der Wandel von der Stände- zur Industriegesellschaft) Der Wandel der Städte un der Landschaft (Die neue Industriekultur verändert das Landschaftsbild) Die Kehrseite der Industrialisierung (Not und Elend der arbeitenden Bevölkerung) Die große Auswanderungswelle (Hoffnung auf ein besseres Leben in Amerika) Die soziale Frage (Gewerkschaften und erste Ansätze einer Sozialpolitik) Die Folgen der Industrialisierung (Kommunismus, Entstehung der SPD, Zollverein) Der Abschlusstest Materialsammlung 48 Seiten, mit Lösungen
Angebot
Von der Krise des 17. Jahrhunderts bis zur frühen Industrialisierung, Gebunden
Von der Krise des 17. Jahrhunderts bis zur frühen Industrialisierung. Im Anschluss an einen Sammelband zum Spätmittelalter und der beginnenden Frühen Neuzeit nimmt der vorliegende Tagungsband Oberschwaben als Wirtschaftslandschaft vom Dreißigjährigen...
Angebot
Stationenlernen Industrialisierung (eBook, PDF)
Die neue Reihe zum Stationenlernen Geschichte eignet sich hervorragend für heterogene Lerngruppen. Drei verschiedene Niveaustufen bieten innerhalb der Gruppe Differenzierung und werden somit auch den Anforderungen der GMS gerecht. Die Stationen sind im A5-Format gehalten. Auf den Rückseiten befinden sich die Lösungen. Diese können aber auch an einem separaten Ort ausgelegt werden oder ganz bei der Lehrkraft verbleiben. Das Material hält viele Varianten bereit! 64 Seiten, mit Lösungen
Angebot
Von der Krise des 17. Jahrhunderts bis zur frühen Industrialisierung
Im Anschluss an einen Sammelband zum Spätmittelalter und der beginnenden Frühen Neuzeit nimmt der vorliegende Tagungsband Oberschwaben als Wirtschaftslandschaft vom Dreißigjährigen Krieg bis zum Beginn der Industrialisierung im 19. Jahrhundert in den Blick. Ausgewiesene Fachleute untersuchen die grundlegenden Entwicklungslinien des Raumes zwischen Lech und Schwarzwald, Schwäbischer Alb und Bodensee in Gewerbe, Handel und Agrarwirtschaft, seine ökonomischen Verbindungen in die Nordschweiz, nach Vorarlberg und bis in den transalpinen Mittelmeerraum und das Wirtschaftshandeln der wesentlichen Akteure in Gestalt von Adel, Klöstern, Städten, Bauern wie auch der landjüdischen Bevölkerung. Ein besonderes Interesse gilt den wirtschaftlichen Folgen der einschneidenden Krisen und Umbrüche der Zeitepoche mit Dreißigjährigem Krieg, Säkularisation und Mediatisierung, der sog. Bauernbefreiung und schließlich der beginnenden Industrialisierung, die Oberschwaben mit Verspätung erfasst.
Angebot
Industrialisierung - Gerhard Henke-Bockschatz, Kartoniert (TB)
Industrialisierung. Unter Industrialisierung wird der sozialökonomische Entwicklungssprozess verstanden, der Agrargesellschaften in Industriegesellschaften umformte - in Gesellschaften, die von maschineller Produktion, freien Unternehmern und...
Angebot
Die Rolle der Textilindustrie im englischen Industrialisierungsprozess
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Note: 1,3, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte), Veranstaltung: Hauptseminar: Geschichte der Textilwirtschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Die folgende Arbeit befasst sich mit der Rolle der Textilindustrie im englischen Industrialisierungsprozess. Zu Beginn der Arbeit werden zunächst die grundlegenden Begriffe und Definitionen erklärt. Desweiteren werden die Gründe für die frühe Industrialisierung in England aufgezeigt. Bis zum Beginn der Industrialisierung erfolgte die Garn- und Textilherstellung hauptsächlich als Nebenerwerb zur Landwirtschaft. Spinnen und Weben sowie die Produktion von Textilien fand deshalb meist in den Wintermonaten statt und war zum größten Teil für den Eigenbedarf bestimmt. Im Hauptteil wird die Rolle der Textilindustrie im englischen Industrialisierungsprozess dargestellt. Begonnnen wird mit einem Überblick über die textiltechnischen Entwicklungen und Innovationen während des Industrialisierungsprozesses verbunden mit der Mechanisierung und der Rationalisierung der Produktion in der Textilindustrie. Anschließend werden die Auswirkungen auf die Volkswirtschaft dargestellt. Da sich der Industrialisierungsprozess der Textilindustrie jedoch nicht nur auf den wirtschaftlichen Bereich auswirkte, werden im Anschluss daran die sozialen Folgeerscheinungen der Industrialisierung aufgezeigt.
Angebot
Der Trend zur Industrialisierung in der Versicherungsbranche
Die Versicherungsbranche ist in der heutigen Zeit einem starken Wandel ausgesetzt. Nicht nur Finanzrisiken und -krisen auf den Kapitalmärkten oder das neue Versicherungsvertragsgesetz bestimmen das aktuelle Tagesgeschäft und die Entwicklung in der Branche, sondern auch der Trend hin zur Industrialisierung. Die Frage, die sich hierbei stellt, ist die Art und Weise der Ausführung dieses Punktes in der Assekuranz. Nico Taufer widmet sich in seiner Untersuchung der Darstellung von möglichen Ansatzpunkten zur Industrialisierung innerhalb der Wertschöpfungskette und der Leistungserstellung auf der einen und die Darstellung eines Überblicks über den Status Quo der Industrialisierung in der Versicherungsbranche auf der anderen Seite.
Angebot
Kinderarbeit in der Industrialisierung und heute als eBook Download von
Kinderarbeit in der Industrialisierung und heute: ab 15.99 €
Angebot
Kohls Stationenlernen Industrialisierung, Kartoniert (TB)
Kohls Stationenlernen Industrialisierung. Die Reihe zum Stationenlernen Geschichte eignet sich hervorragend für heterogene Lerngruppen. Drei verschiedene Niveaustufen bieten innerhalb der Gruppe Differenzierung und werden somit auch den Anforderungen...
Angebot
Stationenlernen Industrialisierung als eBook Download von
Stationenlernen Industrialisierung - Kopiervorlagen zum Einsatz in der Sekundarstufe: ab 13.49 €
Angebot
Arbeitshefte zur Geschichte. Industrialisierung
Die Arbeitshefte zur Geschichte sind lehrwerkunabängig einsetzbar. Die einzelnen Hefte werden keiner Klassenstufe zugeschrieben, sondern stellen bestimmte Themen in den Vordergrund. Es wird die Alltagsgeschichte der Menschen in ihrer Welt dargestellt. Entsprechend der Zielgruppe kann der Stoff reduziert werden. Das Glossar mit zentralen Begriffen ermöglicht den Schülerinnen und Schülern einfaches Nachschlagen. Alle Hefte verfügen über zahlreiche Abbildungen, handlungsorientierte Aufgaben und Projektideen sowie übersichtlich gegliederte Seiten.Thematische Einteilung der Hefte:AltertumMittelalterNeuzeitIndustrialisierungZeit der WeltkriegeNachkriegszeitModerne
Angebot
Industrialisierung und die Folgen. Exkursion in das Industriemuseum (Geschichte Klasse 8)
Examensarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Didaktik - Geschichte, Note: 2,3, Sächsische Bildungsagentur Dresden, Veranstaltung: Geschichtsdidaktik, Sprache: Deutsch, Abstract: Lernen ist eine aktive Auseinandersetzung des Individuums mit seiner Umwelt. Das Ziel eines gegenwartsbezogenen Geschichtsunterricht ist das aufmerksam machen auf die Gegenwärtigkeit von Vergangenem. So kann historisches Lernen nicht nur aus einer Auflistung von Daten, Ereignissen und bestenfalls Entwicklungen heraus entstehen, sondern definiert sich aus einer spezifischen Denkweise heraus, die Vergangenheit aus aktueller Perspektive rekonstruiert und für die Gegenwartserfahrungen und Zukunftserwartungen, in dem die Lernenden etwa durch Lebensumstände und Vorerfahrungen stehen, deutet. Das besondere Bedingungsgefüge der Lebensumstände und Vorerfahrungen der Lernenden ist Ausgangsbasis und Bezugsmoment des fragengeleiteten Interesses an Vergangenheit, da wir aus der Gegenwart die Fragen an die Geschichte richten. Museen sind Gedächtnis der Geschichte und Ort für Wissenserwerb. Außerschulische Lernorte, wie Museen, können daher integraler Bestandteil eines erfahrungsorientierten Unterrichts sein. Sie ermöglichen den Schülern eigenes Erleben und bewusstes Sehen von unmittelbar vor Ort auftretenden Inhalten. Sie stehen als Teil der Geschichtskultur zwar nicht losgelöst, aber doch eigenständig neben der Fachwissenschaft, die Rationalität und Objektivität verkörpert. Im Museum kommt die ästhetische und kreative Interpretation der Vergangenheit zum tragen, indem sie historische Umwelten inszeniert. Aspekte wie Erleben, Forschen, Staunen, Anfassen stehen neben der rationalen Fachwissenschaft mehr im Vordergrund.
Angebot
Industrielle Revolution - Industrialisierung - Angela Schwarz, Taschenbuch
Industrielle Revolution - Industrialisierung. Die im 18. Jahrhundert einsetzende industrielle Produktionsweise veränderte das bis dahin über lange Zeit gleichförmige und überschaubare Leben der Menschen im Laufe von rund hundert Jahren revolutionär....
Angebot
Lernwerkstatt - Die Zeit der Industrialisierung als Buch von Lynn-Sven Kohl/ Moritz Quast
Lernwerkstatt - Die Zeit der Industrialisierung - Informationen Aufgaben Übungen Sinnerfassendes Lesen Mit Lösungen. 7. -9. Schuljahr. Kopiervorlagen: ab 14.8 €
Angebot
Industrialisierung der Additiven Fertigung - Helmut Zeyn, Kartoniert (TB)
Industrialisierung der Additiven Fertigung. Der 3D-Druck ist unter dem Begriff Rapid Prototyping schon seit den 80er Jahren bekannt, seine Bedeutung entwickelt sich jedoch aktuell unter dem Begriff Additive Fertigung (AM) immer weiter in Richtung...
Angebot
Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft
die ihm gebührende Beachtung und Anerkennung findet. Gleichzeitig bin ich sicher, dass in diesen Zeiten der richtungsweisenden Neuorientierung der deutschen Finanz wirtschaft dieses Handbuch zum Verständnis und zur richtigen Einordnung der not wendigen Veränderungen und der sich abzeichnenden Trends nachhaltig beiträgt und darüber hinaus auch eine Vielzahl an Umsetzungsideen, Anregungen und Ansätzen lie fert. Prof. Dr.-Ing. JoHANN-DIETRICH WöRNER Präsident der Technischen Universität Darmstadt VI Vorwort Industrialisierung der Finanzwirtschaft aus der Perspektive von Praxis, Wissenschaft und Beratung Seit langem ist im deutschen Finanzdienstleistungssektor eine unbefriedigende Ertrags und Kostensituation festzustellen. Der weltweite Kurseinbruch an den Finanzmärkten zu Beginn des Jahrhunderts, der sich seitdem nur langsam erholende Kapitalmarkt, die immer noch verunsicherten Investoren, die dynamisch voranschreitende Globalisierung sowie die vor allem in Deutschland sich nur schrittweise bessernde wirtschaftliche Ge samtsituation und die nach wie vor bestehenden strukturellen Konsolidierungshemm nisse am deutschen Bankenmarkt wirken sich negativ auf die Geschäftsentwicklung der Kreditwirtschaft aus. Ertragsschwäche, Gesamtkapitalrentabilität, Marktkapitalisie rung, Rating und insbesondere das ungünstige Verhältnis von Aufwand und Ertrag ein zelner Institute spiegeln dies wider. Auch wenn sich die Gesamtsituation in den letzten Monaten leicht entspannt hat und die Transformationsprozesse in vielen Häusern inzwischen in vollem Gange sind, bleibt die Profitabilität der deutschen Banken im internationalen Vergleich weiterhin unbefrie digend. Die begonnenen Maßnahmen zur Erhöhung der Vertriebsleistung und konse quenten Ausnutzung der Rationalisierungs-und Synergiepotentiale müssen noch deut lich verstärkt werden.
Angebot
Industrialisierungsprozesse und Industriekultur in Leipzig im 19. und 20. Jahrhundert
Leipzig vollzog in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Metamorphose von einer stark durch den Handel geprägten Mittelstadt hin zu einer industrialisierten Großstadt. An der Wende zum 20. Jahrhundert war sie das Zentrum der mitteldeutschen Industrieregion und zählte zu den bedeutenden Industriestandorten des Deutschen Reiches. Dabei hatten sich nicht nur die Zahl der Einwohner rasant vervielfacht und das Stadtgebiet stark vergrößert, auch die städtische Infrastruktur erfuhr einen tiefgreifenden Wandel. Mit zunehmendem Wohlstand verband sich vor dem Ersten Weltkrieg eine einzigartige Blüte der alten Handels- und Messe-, Universitäts-, Buch- und Musikstadt. Dies zeigt die außerordentliche, weit über die rein ökonomischen Faktoren hinausreichende Bedeutung der Industrialisierung: Sie wirkte als der größte Stadtwandler! Der vorliegende Band thematisiert Industrialisierungsprozesse und Industriekultur in Leipzig in mehr als zwei Jahrhunderten: von den zaghaften Anfängen im späten 18. Jahrhundert bis zur De- und Reindustrialisierung in den Jahrzehnten seit dem Ende der DDR bis in die Gegenwart.