Puzzle Griechenland Produktüberblick

Puzzle Griechenland – die besten Puzzle Griechenland. Bist du auf der Puzzle Griechenland-Suche und freust dich auf Kinderspielsachen, die Freude bereiten? Dann bist du hier genau richtig, denn wir sind die Puzzle Griechenland-Seite im Netz, die dabei hilft, Spielzeug zu kaufen und eben auch die Puzzle Griechenland-Anschaffung maximal einfach zu machen.

Puzzle Griechenland kaufen – einfach mit kinderspielsachen.com

Wir sind kein Puzzle Griechenland Testportal. Wenn du nach Kinderspielzeug Testberichten und Erfahrungsberichten zu Kinderspielsachen suchst, bist du hier nicht richtig. Auch Puzzle Griechenland-Preisvergleiche und weitere Kinderspielzeug Vergleiche wirst du hier nicht finden und doch sind wir die ideale Seite, um Spielzeug- und eben auch Puzzle Griechenland Vorschläge einfach zu finden.

Die Spielbedarf Suche – so helfen wir beim Kinderspielzeug Kauf?

Unsere Spielbedarf-Datenbank durchforstet zahlreiche Kinderspielzeug Expertenshops im Internet und bringt dich schnell zum jeweiligen Kinderspielzeug Shop, der eben auch Puzzle Griechenland Artikel im Sortiment führen wird. Anstatt auf der Suche nach Kinderspielsachen nur bei einem Kinderspielzeug und Puzzle Griechenland-Anbieter vorbeizuschauen, greifen wir gleich auf mehrere zu und ersparen dir lange Recherchen bei der Kinderspielzeug Suche.

Abseits der Puzzle Griechenland. Dein Kinderspielzeug-Ratgeber

Natürlich gibt es auch beim Puzzle Griechenland-Kauf so manches zu beachten, weshalb es sinnvoll ist, nicht gleich beim erst besten Spielwaren Shop zu kaufen. Mit ein wenig Recherche und Geduld bei der Suche nach Kinderspielsachen, die Freude bereiten, findet man sicher die richtigen Puzzle Griechenland Ideen. Kommen wir nun zu unseren Puzzle Griechenland – Ergebnissen und unseren Vorschlägen für dich.

Puzzle Griechenland – der Produktüberblick

Auch wenn du hier bei der Puzzle Griechenland-Suche mal keinen Erfolg hast und keiner der Kinderspielzeug Shops die passende Produktideen für Kinderspielsachen aller Art anbietet, lohnt es sich, wiederzukommen, denn unsere Datenbank auf kinderspielsachen.com aktualisiert sich ständig, so dass du vielleicht schon morgen den richtigen Puzzle Griechenland- Artikel finden wirst.

Creta Griechenland Blick Puzzle
-Für den ruhigen Familienabend, als entspannendes Hobby oder als Geschenk für alle Puzzlebegeisterten -Fünf Größen zur Auswahl: 30 Teile, 110 Teile, 252 Teile, 500 Teile oder 1000 Teile -Teile sind aus hochwertiger Puzzlekarton mit lebendigem...
Larsen Rahmenpuzzle - Griechenland (auf Griechisch) 70 Teile Puzzle Larsen-K54-GR
Rahmenpuzzle - Griechenland (auf Griechisch) 70 Teile Puzzle Larsen
DToys Griechenland - Korfu 1000 Teile Puzzle DToys-70364
Griechenland - Korfu 1000 Teile Puzzle DToys
Reiseführer Südosteuropa - NG DT. GRIECHENLAND - 1. Auflage 2017 - Griechenland
Griechenland, Wiege der europäischen Zivilisation und Perle an der Ägäis. Antike Stätten wie die Akropolis, Olympia oder Knossos, dazu die dramatische Natur auf Kreta, sagenhafte Strände und bezaubernde Inseln lassen jedes Urlauberherz höher schlagen. Und sie sind Grund genug, diesen National Geographic Reiseführer immer wieder zu befragen, denn er kennt die Highlights Griechenland und seine Karte ist ideal, um 2, 3, 4 ... Reisen zu planen. Autor/in: Mike Gerrad ISBN: 978-3-95559-191-5 1. Auflage 2017 463 Seiten Gewicht: 682 g
Die Krise in Griechenland aus der Sicht der Griechen
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 1,3, Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Globalisierung, regionale Organisationen und Aufsteiger aus den Reihen der EWL Neue Konturen einer Weltwirtschaftsordnung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Hausarbeit stellt einen Abriss der gegenwärtigen und möglichen zukünftigen Situation Griechenlands aus der Perspektive unterschiedlicher sozialer Schichten dar. Dazu wird auf die unterschiedlichen sozialen Schichten eingegangen, inwieweit sie von der Finanzkrise betroffen sind und wie sie darüber denken. Zusätzlich befasst sich der Text mit den Auswirkungen auf den Tourismus, da dieser für Griechenland einen nicht unerheblichen Wirtschaftsfaktor darstellt. Dabei ist unter anderem auch das Verhalten der ausländischen Touristen Gegenstand der Arbeit. Der Autor beginnt mit einer Zusammenfassung der bisherigen Lage, wie es zur Situation gekommen ist und wie sie sich auf die Wirtschaft auswirkt. Um allgemein eine Vorstellung von der Problematik zu bekommen, bevor deren Auswirkungen auf einzelne Gruppen der Bevölkerung genauer betrachtet werden. Zusätzlich wird am Abschluss der Arbeit auf mögliche Zukunftsperspektiven für Griechenland und sein Volk eingegangen.
Griechenland
Wer Griechenland hinter banalen Klischees finden will, muss mit der Seele suchen. Der junge Berliner Fotograf Jan Windszus erkundete während vier monatelanger Reisen an die Küsten des europäischen Orients die Lebenswelten der Griechen – mit Empathie, Ruhe und Empfindsamkeit. Die Bilder, die er in der Ägäis, in Attika, Thessalien, auf dem Peloponnes und den Ionischen Inseln fand, von den Menschen und den Landschaften voller beglückender Schönheit, sind eine Hommage an das, was wir an Griechenland und den Griechen bewundern: ihre lustvolle Feier der Einfachheit, die lebenskluge Gelassenheit gegenüber den Bedrängnissen unserer Zeit, ihre Kraft und Tiefe und ihre einzigartige Fähigkeit, mit dem Gemüt zu denken.
Griechenland
Nicht nur ein kompetentes, praktisches Touren-Buch mit vielen Tipps,sondern ein Komplett-Reiseführer mit den schönsten Reise- und Urlaubsrouten vom Norden Griechenlands über Athen bis auf die Peloponnes-Halbinsel. Alle archäologischen Stätten. Großer Athen City Guide. Hotels, Restaurants, Campings. Mit vor Ort erfassten GPS-Koordinaten und einer Fülle an Tipps und Infos.
Griechenland
Dieser Führer zu den 'klassischen' Stätten Griechenlands fasst die archäologische Kenntnis der sichtbaren Kultur griechischer Antike zusammen, von Ort zu Ort und A bis Z, von den Denkmälern der Kretisch-Mykenischen Palastkultur bis zum Ende des Hellenismus. Die Erläuterung der Tempel, Heiligtümer und Museen schließt die Dokumentation des Mythos und der Geschichte ein. Situations- und Architekturpläne gehören selbstverständlich dazu. Dem Hauptteil mit Ortsartikeln sind eine historische Einführung und eine Zeittafel vorangestellt.
Griechenland
Griechenlands Image hat im letzten Jahr arg gelitten, seit das Land knapp am Staatsbankrott vorbeigeschlittert ist. Nun wird in Deutschland nur noch über Misswirtschaft und Korruption geredet, wie ehedem von der weiß-blauen Inselherrlichkeit geschwärmt worden war. Zerrbilder das eine wie das andere. Das weiß niemand besser als Eberhard Rondholz, der seit Jahrzehnten über die Vorzüge und die Schattenseiten Griechenlands berichtet. In diesem Buch schreibt er vom Moloch Athen und seinen liebenswerten Seiten, vom Alltag der Neugriechen und ihrem gebrochenen Verhältnis zu den antiken Vorfahren, vom Dauerkonflikt mit der Türkei und dem Umgang mit ethnischen und religiösen Minderheiten, von der Lust der Griechen am Streiken und schließlich von ihrer Gabe, selbst in Zeiten der größten wirtschaftlichen Krise die Kultur der Gastfreundschaft zu pflegen. Ein differenziertes Länderporträt, das sich wohltuend von den allseits gepflegten Klischees abhebt.
Griechenland
Griechenland ist Pflicht-Reiseziel für jeden Kulturinteressierten und äußerst beliebt bei Strandurlabubern. Aber auch dem Naturfreund bietet es entdeckenswerte Ziele: die unterschiedlichsten Landschaftsformen und eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Dünen und Felsenküsten, weite Wattlandschaften, ausgedehnte Wälder, unwegsame Gebirge, attraktive Pflanzen wie Orchideen und Lilien, seltene Tiere wie Wolf, Bär und Luchs, interessante Vögel, z.B. Pelikan und Flamingo, – eine Fülle von Naturattraktionen verführen zum Besuch. Dieser „NaturReiseführer“ stellt Ihnen 28 Haupt- und 22 Nebenreiseziele vor – die botanisch, zoologisch und geologisch schönsten und interessantesten Ziele auf Griechenlands Festland und an der Küste.
Griechenland
'Griechenland ist seit Jahrzehnten ein beliebtes Reiseziel – nicht nur wegen der warmen Mittelmeersonne. Es ist die Wiege der abendländischen Kultur und bietet eine Vielzahl weltberühmter kulturhistorisch bedeutsamer Stätten: die Akropolis in Athen, das alte Korinth, das Orakel von Delphi und vieles andere mehr. Den wenigsten Reisenden ist aber bewusst, dass Griechenland auch ein biblisches Land ist. Hier hat auf seinen zwei großen Missionsreisen um 50 n. Chr. der Apostel Paulus gewirkt, auf dessen Spurensuche sich der Autor in diesem Band begibt. Unterwegs auf den paulinischen Reiserouten konzentriert sich der Reiseführer auf das griechische Festland, besonders auf die Küstenregionen der Ägäis. ' Die neuen Biblischen Reiseführer sind eine ideale Reiselektüre für kulturell und religiös interessierte Individual- oder Gruppenreisende. Reichhaltig bebildert und sachlich fundiert geben sie Auskunft über biblische oder frühchristliche Spuren in den Reiseländern. Die Bände orientieren sich an beliebten Reiserouten und umfassen exkursartig auch touristisch interessante, nicht-biblische Stätten der Regionen. Mit praktischen Hinweisen für die Besichtigungen der Ausgrabungsstätten sowie mit Kartenmaterial versehen, sind diese Reiseführer eine Bereicherung für jede Reise.
Griechenland
'Griechenland' von Ursula Geck ist ein aus zahlreichen Foto- und Studienreisen entstandener Bildband über Griechenland.
Vom Griechenland
Ein Gedankenreigen, der mit einer Lektüre der Lykaon- Episode aus Ovids „Metamorphosen“ anhebt, über einen Kommentar des Prozesses gegen Phryne sich zu dem aus der Katerstimmung geborenen Liebesdiskurs in Platons „Symposion“ aufschwingt, um von einer Poetik der Gewandstudie getragen unsanft in Goethes und Hegels Griechenland zu landen, aus dem sich zu befreien es einer neuen Physik bedurfte.
Griechenland
Nicht nur für kulturhistorisch Interessierte, sondern auch für Naturfreunde ist Griechenland ein absolutes Traumreiseziel: Von zerklüfteten Berghängen über die typisch mediterranen sanften Haine bis hin zu fantastischen Stränden, von der außergewöhnlichen Pflanzenwelt über einen spektakulären Reichtum an Vögeln, Säugern, Insekten und Reptilien bietet es alles, was das Herz begehrt.
Der Fall Griechenland
Alle Welt weiß: Griechenland ist ein Problem. Aber was für eins? Ein humanitäres? Ein finanzwirtschaftliches? Ein ordnungspolitisches? Eines für den Euro? Für Brüssel? Für Deutschland? Für die Griechen? Was für eins auch immer: Alle Welt kennt, vermisst, wünscht, fordert - eine Lösung. Der Suche nach Lösungsvorschlägen verweigert sich die hier vorgelegte Aufsatzsammlung. Sie erklärt den innereuropäischen Imperialismus, der nicht nur den Griechen Probleme macht. Und warum der alles andere als Lösungsvorschläge für seine Probleme verdient.
Der Fall Griechenland
Alle Welt weiß: Griechenland ist ein Problem. Aber was für eins? Ein humanitäres? Ein finanzwirtschaftliches? Ein ordnungspolitisches? Eines für den Euro? Für Brüssel? Für Deutschland? Für die Griechen? Was für eins auch immer: Alle Welt kennt, vermisst, wünscht, fordert - eine Lösung. Der Suche nach Lösungsvorschlägen verweigert sich die hier vorgelegte Aufsatzsammlung. Sie erklärt den innereuropäischen Imperialismus, der nicht nur den Griechen Probleme macht. Und warum der alles andere als Lösungsvorschläge für seine Probleme verdient.
Fabian Eder - Griechenland blüht: Eine Odyssee durch das andere Griechenland - Preis vom 25.02.2021 06:08:03 h
Binding: Broschiert, Label: Braumüller Lesethek, Publisher: Braumüller Lesethek, medium: Broschiert, numberOfPages: 127, publicationDate: 2013-03-21, authors: Fabian Eder, languages: german, ISBN: 399100092X
Griechenland. Im alten Griechenland Maske
Maske. Such designs have been found in Peloponnese, Greece. In Ancient Greece, the Everlasting Flower was considered sacred, as it retained its colour when dried, and was even said to turn gold. May it give you the strength and courage not to fade.....
Xenos in Griechenland
2010 wurde das Jubiläum des vor 50 Jahren geschlossenen deutsch-griechischen Anwerbeabkommens gefeiert. Viele der griechischen 'Gastarbeiter' haben inzwischen in Deutschland eine Heimat gefunden und Familien gegründet. Über das (Ein-)Leben dieser Gastarbeiter in Deutschland wurden zahlreiche Bücher veröffentlicht, viele von ihnen haben sich auch literarisch mit dem Leben in der Fremde auseinandergesetzt. Eine große Anzahl der Migranten, die in ihre Heimat zurückgekehrt sind und dort ein neues Leben begonnen haben, brachten ihre deutschen Partner, Kinder und Freunde mit. Wenig bekannt ist, dass einige dieser deutschen Immigranten ih-rerseits ihr Leben in der neuen griechischen Heimat literarisch verar-beitet haben. Das brachte uns - den Größenwahn-Verlag und das Goethe-Institut Thessaloniki - auf die Idee, einen Wettbewerb auszu-schreiben: Gesucht wurden Kurzgeschichten, in denen die deutsch-sprachigen Auswanderer über ihr Leben als Xenos (= Fremder) erzählen sollten. Wir wollten erfahren, wie sie sich mit dem neuen Land, mit der neuen Mentalität und mit den oft sehr andersartigen Lebensumständen auseinandergesetzt haben. Die zehn besten Kurzgeschichten sollten in einem Buch veröffent-lichen werden - falls diese Zahl zustande käme. Mit der dann erfolgten großen Resonanz auf unseren Wettbewerbsaufruf hatten wir nicht gerechnet - 53 Einsendungen trafen ein, die alle über das Leben in Griechenland berichteten. Es waren die verschiedensten literarischen Formen vertreten: Gedichte, Erzählungen und reine Aufzählungen von Lebensdaten. Die Jury, die die besten Kurzgeschichten auswählte, setzte sich aus Vertretern des Goethe-Instituts Thessaloniki, des Größenwahn-Verlags Frankfurt, des Deutschen Generalkonsulats in Thessaloniki, der Deutschen Schule Thessaloniki, der Germanistischen Abteilung der Aristoteles-Universität Thessaloniki und des Romiosini-Verlags Köln zusammen. Die Jury musste darüber entscheiden, welche Einsendungen die gestellten Kriterien erfüllt hatten: in literarischer Form Antwort zu geben auf die Frage, wie sich die Deutschen bzw. deutschsprachigen Ausländer in Griechenland fühlen, ob und wie sie sich integriert haben und was sie über das Leben in der Fremde berichten können. Die Qualität der Kurzgeschichten hat die Jury bewogen, die Anzahl der Erzählungen, die in die geplante Anthologie aufgenommen werden sollten, auf 19 zu erhöhen. Die ausgewählten Geschichten wurden ins Griechische übersetzt; so können auch die Partner und das grie-chischen Umfeld lesen, wie ihre deutschsprachigen Lebensgefährten und Nachbarn ihr Leben in der 'Fremde' erfahren haben. Im Namen des Goethe-Instituts Thessaloniki und des Größenwahn-Verlags Frankfurt möchten wir uns herzlich bedanken bei allen, die uns ihre Geschichten zugesandt und dieses Buch möglich gemacht haben, sowie bei der Jury, die sich die Auswahl nicht leicht gemacht hat. Ute Petkakis, Goethe-Institut Thessaloniki, Thessaloniki, Juni 2011
Die Krise in Griechenland
Die Krise in Griechenland ist viel mehr als eine bloße Finanzkrise. Die Autoren dieses Sammelbands widmen sich in 28 Beiträgen allen ihren wesentlichen Aspekten. Sie räumen mit auf die Antike fixierten Vorstellungen über das heutige Griechenland auf, gehen kritisch auf Mentalität und staatliche Strukturen in Griechenland ein und stellen Ansätze zur Lösung der noch nicht überwundenen Krise dar. Ruf und Herkunft der Autoren aus vier Ländern und den Fachrichtungen Geschichte, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften, Journalismus und Diplomatie garantieren dabei, dass die verschiedensten Sichtweisen berücksichtigt werden. Die leicht verständlichen Beiträge sind eine unersetzliche Quelle für alle, die sich ernsthaft und fundiert mit der Krise in Griechenland - ihren Gründen, Auswirkungen und Lösungsmöglichkeiten - befassen wollen. Das Buch wurde ausgezeichnet mit dem ITB BuchAward 2016 in der Kategorie 'Länderwissen - aktuell'.
Griechenland blüht
Beim Wort Griechenland sind die ersten Assoziationen heute Krise, Schulden und Staatsbankrott. Die mediale Berichterstattung konzentriert sich auf Politik und Wirtschaft. Aber wie geht es den Menschen vor Ort? Wie leben sie? Wie hat sich ihr Alltag durch die Krise verändert? Um diese Fragen zu beantworten, hat sich Fabian Eder auf die Reise durch 'Hellas' begeben und Menschen wie dich und mich getroffen. Er hat sie zu ihrem Alltag, ihren Sorgen und Wünschen befragt und dabei festgestellt: Neben der Krise gibt es natürlich immer noch das ganz normale Leben. So wurde bei seinen Treffen mit den Einheimischen nicht nur angeregt diskutiert, sondern auch begeistert gekocht. Neben wunderbaren Geschichten enthält Fabian Eders Buch daher auch die Lieblingsrezepte seiner Gesprächspartner. Fabian Eders Film-Dokumentation Griechenland blüht wurde beim Forum Alpbach, auf 3sat und im ORF gezeigt. In Buchform gestaltet er eine Hommage an eines der beliebtesten Reiseziele: an seine herzlichen und gastfreund lichen Bewohner, seine Küche und seine unvergleichlichen Landschaften. Gleichzeitig gibt es authentische Einblicke in das Griechenland zur Zeit der Krise.
Griechenland blüht
Beim Wort Griechenland sind die ersten Assoziationen heute Krise, Schulden und Staatsbankrott. Die mediale Berichterstattung konzentriert sich auf Politik und Wirtschaft. Aber wie geht es den Menschen vor Ort? Wie leben sie? Wie hat sich ihr Alltag durch die Krise verändert? Um diese Fragen zu beantworten, hat sich Fabian Eder auf die Reise durch 'Hellas' begeben und Menschen wie dich und mich getroffen. Er hat sie zu ihrem Alltag, ihren Sorgen und Wünschen befragt und dabei festgestellt: Neben der Krise gibt es natürlich immer noch das ganz normale Leben. So wurde bei seinen Treffen mit den Einheimischen nicht nur angeregt diskutiert, sondern auch begeistert gekocht. Neben wunderbaren Geschichten enthält Fabian Eders Buch daher auch die Lieblingsrezepte seiner Gesprächspartner. Fabian Eders Film-Dokumentation Griechenland blüht wurde beim Forum Alpbach, auf 3sat und im ORF gezeigt. In Buchform gestaltet er eine Hommage an eines der beliebtesten Reiseziele: an seine herzlichen und gastfreundlichen Bewohner, seine Küche und seine unvergleichlichen Landschaften. Gleichzeitig gibt es authentische Einblicke in das Griechenland zur Zeit der Krise.
Hände weg von Griechenland
Griechenland und die EU - zwischen neofaschistischer Hetzpolemik und Rauswurfsforderungen ist kaum ein Krisenthema derzeit stärker emotional aufgeladen. Doch was am Peloponnes geschieht, ist nichts weniger als die Bankrotterklärung Europas - und es sind nicht die Griechen, die sie ausgelöst haben, sondern Merkel, Sarkozy und Co. Für Michalis Pantelouris steht fest: Was die europäischen Politiker, allen voran die deutsche Bundesregierung, hier tun, ist ein Skandal. Sie bringen gerade jene gegen sich auf, die doch eigentlich das gleiche wollen: Schluss mit Pfründen, Korruption und fettem Beamtenstaat, Öffnung des Arbeitsmarkt, Aufschwung, der bei allen ankommt. Stattdessen zerstört die Troika Griechenland. Und, wenn sie so weitermacht, auch die EU.
Griechenland 1940-1950
Im Gegensatz zum Spanischen Bürgerkrieg von 1936 bis 1939 ist der Griechische Bürgerkrieg, der genau zehn Jahre später stattfand, im historischen Bewusstsein Europas nicht vorhanden. Als er tobte, war man in Deutschland mit dem Überleben und in Europa mit dem Wiederaufbau beschäftigt. Seine Ursachen reichen bis ins Jahr 1936 zurück, als König Georg II. seinen auf die Verfassung geleisteten Eid brach und zusammen mit General Metaxas der vierjährigen Diktatur des faschistischen Systems den Weg bereitete. Die überwältigende Mehrheit der Griechen und vor allem die breite Widerstandsbewegung wünschten sich nach Ende des Krieges eine griechische Republik, doch Churchill, der der Meinung war, nur der König könne eine probritische Politik Athens garantieren, beschloss, die Monarchie mit Gewalt zu restaurieren. Diese Politik Churchills führte zur Spaltung der griechischen Résistance und zur „ersten Runde“ im griechischen Bürgerkrieg, dem bewaffneten Konflikt zwischen der ELAS und der EDES in Epirus im Winter 1943/44. In der „zweiten Runde“ kämpften im Dezember 1944 britische Soldaten in Athen gegen die linke Résistance. Trotz des im Februar 1945 geschlossenen Friedensvertrags von Varkiza übten die siegreichen griechischen Rechten eine regelrechte Terrorherrschaft aus. Da die Briten nichts dagegen unternahmen, begannen die Linken sich zu wehren und es kam zu einem Eskalationsprozess von Gewalt und Gegengewalt, der im Herbst 1946 zum Bürgerkrieg führte. Heinz A. Richters Studie ist die erste wissenschaftlich fundierte umfassende Darstellung des griechischen Bürgerkrieges überhaupt. In Griechenland ist das Thema nach wie vor tabu. Eine griechische Übersetzung wird im Verlag Govostis, Athen erscheinen.
Ouzo 12 Aperitif aus Griechenland 0,7l
Traditionsbewusser griechischer Ouzo mit vielfältigem Aroma von erlesenen Kräutern und Gewürzen. Sein feiner Geschmack begleitet jedes Essen. Zum pur, verdünnt mit Wasser oder mit Eiswürfeln trinken.
- Griechenland (Festland) - Preis vom 25.02.2021 06:08:03 h
AspectRatio: 1.33: 1, AudienceRating: Freigegeben ohne Altersbeschränkung, Binding: DVD, Label: AVU, Publisher: AVU, RegionCode: 2, Format: PAL, medium: DVD, runningTime: 45 minutes
Pina reist nach Griechenland
Mit Pina die Welt entdecken! Die junge, preisgekrönte brasilianische Autorin Flávia Lins e Silva nimmt ihre Leserinnen mit auf spannende Abenteuerreisen. Mit ihrer Heldin Pina macht es einfach Spaß, fremde Länder, Sitten und Gebräuche kennenzulernen, neue Freunde zu gewinnen und ganz nebenbei etwas zu lernen. Und schön erzählt sind die Geschichten natürlich auch! Ihre erste Traumreise führt Pina nach Griechenland. Sie spielt mit Helena am Strand, begegnet Zeus und Orpheus und besucht die Götter auf dem Olymp. Sie probiert Oliven und Schafskäse, lernt ein wenig Griechisch und erfährt, dass Griechenland aus vielen Inseln besteht. Mit wunderschönen farbigen Bildern von Joana Penna
Ein Sommer in Griechenland
Ihre allererste Route als Busfahrerin im familiengeführten Reiseunternehmen geht für die 45-jährige Rieke Bauer nach Athen. Sie bringt die Reisegruppe heil dorthin und parkt den Bus direkt vor dem Hotel. Am nächsten Morgen dann die böse Überraschung: Das teure Gefährt ist gestohlen! Riekes Verzweiflung wächst, als sie erfährt, dass die Versicherung nur einspringt, wenn der Reisebus ordnungsgemäß auf einem bewachten Parkplatz stand. Was soll sie jetzt tun? Lügen, die Wahrheit sagen oder einfach in einem Mauseloch verschwinden? Als rettender Engel erweist sich der charmante Grieche Yannis: Er verhindert nicht nur, dass Rieke von einem Auto überfahren wird, sondern beflügelt auch ihren Ideenreichtum, der misslichen Lage zu entkommen. An einen Betrugsversuch hätte Rieke nie im Traum gedacht doch als der Versicherungsvertreter und ihre Schwester plötzlich vor der Hoteltüre stehen, scheint sie zu fast allem bereit.
Meine Mutter Griechenland
Jannis Plastargias erzählt in diesem Buch Geschichten über Integration, Heimat, Fremde, Sprache und Sehnsucht. Als Deutscher mit griechischem Namen besitzt er das nötige Gespür, um so manches Klischee zu enttarnen und augenzwinkernd auf den Punkt zu bringen. Die wechselnden Erzähler der Geschichten spiegeln die Erfahrungen des Autors wider: 'Es gibt weder 'die Deutschen' noch 'die Griechen', wir werden alle von so vielen Menschen und Dingen geprägt, aber auch von unserem eigenen Charakter, von unseren Erfahrungen, von unseren Stärken und Schwächen - wir sind alle so verschieden vom anderen, dass wir uns teilweise so fremd vorkommen'. Autor Jannis Plastargias, geboren am 6.7.1975 in Kehl, lebt in Frankfurt und ist freier Autor, Blogger und Diplom-Pädagoge. Unter schmerzwach.blogspot.de betreibt er einen erfolgreichen Blog und hat sich mit seinem Jugendroman 'Plattenbaugefühle' bereits einen Namen gemacht. Er stellt in einer eigenen Reihe auf der Website faustkultur.de des Autoren- und Künstlernetzwerks junge Autoren und Autorinnen mit Migrationshintergrund vor.
Das antike Griechenland
Die politisch-kulturelle Blüte des antiken Griechenlands ist eine der faszinierendsten Epochen der Menschheitsgeschichte. Unter Einbeziehung neuer politik- und wirtschaftswissenschaftlicher Perspektiven hat Josiah Ober eine aufsehenerregende, neue Gesamtdarstellung und Deutung des klassischen Griechenland verfasst. Josiah Ober erzählt die Geschichte vom Aufstieg und Niedergang des antiken Griechenland aufregend neu als »big history«. Er greift die höchst aktuelle Frage nach der Leistungs- und Erfolgsfähigkeit von Staaten im Sinne einer modernen Universalgeschichte für das 21. Jahrhundert auf. Eindrucksvoll und mit aktuellen Bezügen zeigt er am klassischen Griechenland, wie erst wirtschaftliches Wachstum, ein hohes Maß an Gleichheit sowie bürgerstaatliche Teilhabe die einzigartige Kultur der Hellenen ermöglichten. Es entsteht ein völlig neues Bild des antiken Hellas: nicht mehr eine wirtschaftlich rückständig-gleichgültige Sklavenhaltergesellschaft, sondern ein Netzwerk von Stadtstaaten, die ihr Wachstumspotential optimal ausnutzen. Schließlich gelingt es ihnen, die am Ende doch übermächtigen »Raubstaaten« Makedonien und Rom so zu prägen, dass das Erbe ihrer Kultur in einzigartiger Weise präsent blieb – bis heute!